Baumaßnahme:
Geschäftshaus in Stade

Bauort:
Stade, Am Pferdemarkt

Zeitraum der Bearbeitung:
2006 bis 2007

Art der geleisteten Arbeit:
Aufstellen der statischen Berechnung und des Wärmeschutznachweises, Erstellung der Ausführungsplanung

Kurzbeschreibung der Konstruktion:

Das Geschäftshaus in Stade ist auf 4 Etagen mit ca. 23.000 m² Gesamtnutzfläche in Verkaufs- und Lagerräume untereilt.
Die Geschoßhöhen betragen dabei ca. 4,50 m bis 6,00 m.

Das Gebäude wurde als ein Stahlbetonskelettbau mit folgenden Bauteilen geplant:

Stahlbetondecken als Flachdecken mit Stützenkopfverstärkungen und gedrungenen Unterzügen auf Stahlbetonstützen mit einem Raster von 8,0 x (8,0 bis 10,70) m und Stahlbetonwänden.

Gründung über Einzelfundamente mit verteilender Stb.-Platte.
Die maximale Gründungslast betrug ca. 5.200 KN.

Die statische Herausforderung bei diesem Projekt war die Sicherung der bestehenden denkmalgeschützen Mauerwerksfassade für alle Bauzustände.
Projekte