Baumaßnahme:
Hanomag Areal
Gebäude 8a, 8b, Göttinger Straße 14, neu Telekom Gebäude

Bauort:
Hannover Linden, Göttinger Straße

Zeitraum der Bearbeitung:
2009 bis Anfang 2013

Art der geleisteten Arbeit:
Aufstellen der statischen Berechnung, Erstellung der Ausführungsplanung. Zusätzlich wurden die Umbauarbeiten auf der Baustelle intensiv statisch betreut.

Kurzbeschreibung der Konstruktion:

Das Gebäude 8a auf dem Hanomaggelände wurde ca.1939-40 als Verwaltungsgebäude errichtet. Es ist ca. 110,00 m lang und 25,00 m breit. An dem Haupteingang Göttinger Straße reicht ein Teil des Gebäudes mit einer Grundfläche von ca. 15,0 x 35,0 m bis in das 5. OG hoch. Parallel zu der Göttinger Straße liegt das Gebäude 8b als Torhaus mit dem Ernst-Winter Saal, in dem nach dem 2. Weltkrieg die SPD neu gegründet wurde.

Das vorhandene Tragwerk ist eine Stahlbeton – Skelettkonstruktion mit Decken / Unterzügen und Stützen aus Ortbeton. Ergänzt wurde diese Konstruktion durch Mauerwerkswände im Bereich der Fassaden, der Treppenhäuser und des Kellers.

Statische Unterlagen zu der bestehenden Konstruktion waren beim Bauherren und dem Bauamt nicht vorhanden.

Die neue Planung der Agsta zu dem Gebäude 8a sah den Neubau eines Staffelgeschosses (Stahlrahmen-Konstruktionen) auf weiten Teilen der Decke über 2. OG vor. Des Weiteren sollten alle Geschosse bis auf die tragende Struktur entkernt, in 3 Bereichen Zwischengeschosse entfernt werden, ein Aufzug neu eingebaut, ein vorhandener Aufzug verändert sowie diverse Deckendurchbrüche und Schächte für die technische Versorgung der neuen Mietflächen geschaffen werden. In der Fassade waren zusätzliche Fenster vorgesehen. Hinzu kamen Betonsanierungsarbeiten an der bestehenden Konstruktion und sonstige Probleme, die während eines Umbaues in einer nahezu unbekannten Substanz auftauchen. In dem Gebäude 8b wurde der Ernst-Winter-Saal als Kantine umgenutzt. Die ehemalige Bühne wurde als Küche umgebaut, über der auf einer neuen massiven Decke eine Technikzentrale neu eingefügt wurde. Die hinter und unter der Bühne liegenden Räume wurden entkernt und für eine Büronutzung vorbereitet.
Projekte